Es wird noch gebloggt im Autoland der Autoblogger!

Ob bei der Technik, der Moden, den Reisen oder dem Auto überall kann man die gleichen Muster beobachten. Es entstehen immer wieder Blogs, die keine klare Botschaft haben. Ihr Konzept ist die Wiedergabe von Pressemitteilungen. Teilweise ausschließlich. Meinung kommt bei diesen Bloggern nicht vor. Diese These mag überspitzt sein, doch leider ist ihr Kern wahr.

Um so erfreulicher, wenn Blogger mal Meinung schreiben oder für ihre Leser etwas Nützliches aufbereiten. Und bloggen ist, wenn sie das dann auch noch vernetzten. Sechs Autoblogger haben das in dieser Woche tatsächlich geschafft. Denn zum Marktstart des BMW i3 haben sie Gründe für den BMW i3 mit Gründen gegen den BMW i3 gegenübergestellt und sich dazu noch mit der Zukunft des BMWi3 beschäftigt.

Andere Auto-Blogger haben sich anlässlich des Marktstarts des BMW i3.

beschäftigt und, was auch eine Meinung beschreibt, andere Auto-Flops gefunden. Zusammen haben sie mit diesen Artikeln ein Netzwerk rund um den BMW i3 aufgezogen und mit einer Art Schwarmintelligenz eine Medienform geschaffen, die es wert ist, gelesen zu werden. Denn die Auto-Blogger schaffen es, die Pluralität der Meinungen mit Service für die Leser zu verbinden. So soll bloggen sein! Nicht nur über Autos!

Veröffentlicht von

Tom lernte mit dem C64 die Welt der Informatik kennen. 1997 baute Tom seine erste Homepage und bloggt seitdem regelmäßig über Autos und Mobilität, Politik und Geschichte sowie das Internet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.