Der Tagesspiegel macht SEO – oder auch nicht

Die Zeiten für Blogger werden härter. Bis vor zwei Jahren war es oft ohne großen Aufwand möglich, Verkehr über Suchmaschinen zu generieren. Doch inzwischen ist das nicht mehr so einfach. Denn die großen Verlagshäuser haben inzwischen alle das Thema SEO für sich entdeckt. Artikel werden regelmäßig optimiert, um möglichst lange auf vorderen Plätzen zu erscheinen.

Trendsetter dieser „Bewegung“ war Focus Online. Focus Online hat früh die Macht von SEO erkannt und die eigenen Webangebote konsequent darauf ausgerichtet. Bereits 2014 zog Focus Online damit erstmals an Spiegel Online vorbei. In diesem Zusammengang lobten SEO-Experten unter anderem die Themenseiten bei Focus. Sie würden, weil nicht alle Anwender an Aktualität interessiert seien, Usern einen großen Nutzen bieten. Schließlich bieten Themenseiten die Möglichkeit, ein Thema möglichst vollständig zu beleuchten. Folglich, so die Expertenanalyse, seien diese Seiten gut in Suchmaschinen platziert.

Dann machen wir das doch auch!

Von der guten Performance der Themenseiten hat wohl auch Der Tagesspiegel gehört. Denn auch die Zeitung aus Berlin bietet in ihrem Online-Auftritt zahlreiche Seiten an, die alles zu einem Thema auflisten. Zumindest nehmen die Berliner das an. Denn so richtig gut funktioniert das beim Tagespiegel nicht. Scheinbar verlässt sich deren System ausschließlich auf die Verschlagwortung. Wobei der genutzte Schlagwortkatalog offenbar nicht Lücken hat. Das sorgt dann für teilweise recht absurde Ergebnisse.

Die Themenseiten zur Berliner Band Die Ärzte ist ein gutes Beispiel dafür. Denn unter den acht Artikeln, die die Seite zur Musikband „Die Ärzte“ auflistet, handeln gerade mal zwei von Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo González. Zusammen mit den als Empfehlung der Redaktion gekennzeichneten Artikeln handeln immerhin fünf der insgesamt elf im Contentbereich aufgeführten Artikel von der Musikband.

In sechs Artikeln geht es – für den Nutzer unter dieser Überschrift natürlich etwas überraschend – um Mediziner und das Gesundheitssystem. So eine Themenseite ist wohl kaum nützlich für Leser und wird dementsprechend auch nicht besonders gut ranken. Bei allem Verständnis für wirtschaftliche Zwänge. Wer das Projekt Themenseiten auf diese Art und Weise angeht, der erzielt damit nicht den gewünschten Erfolg.

Anmerkung vom 26.09.2016 20:02 – Inzwischen hat der Tagesspiegel seine Webseite auf Vordermann gebracht. Auf der Themenseite werden nur noch Artikel zu der Musikband angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.