Kunstquadrate 07 in der Mischanlage

Die Kunst im Quadrat ist erfolgreich. Einer stetig wachsenden Aufmerksamkeit erfreut sich die Präsentation, die seit 2004 regelmäßig auf Zollverein stattfindet.

Nicht nur die Kunstquadrate auf Zollverein, sondern auch die „galerie 162“ und die „edition 162“ haben die Kunsthistorikerin Silvia Sonnenschmidt und der Künstler Thomas Volkmann ins Leben gerufen. Das krekele Paar bereitete nun die „Quadrate 07“ vor.

Die Ausschreibung für "Kunstquadrate 07" ist gelaufen, die teilnehmenden Künstler stehen fest. Vom 16. bis zum 17. Juni werden es nur 25 an der Zahl sein, die ihre Projekte in der Mischanlage der Kokerei Zollverein ausstellen dürfen. Nach der erfolgreichen Künstlermesse im Herbst 2006 können die Teilnehmer wohl auf regen Zuspruch hoffen, denn das ungewöhnliche Konzept der Veranstalter Silvia Sonnenschmidt und Thomas Volkmann geht auf. Das Kunstquadrate-Forum im Frühjahr gibt Raum für eine fruchtbare Kommunikation zwischen den Kunstschaffenden.

Die Kunstquadrate-Messe im Herbst präsentiert sich stärker nach außen und setzt auf eine erfolgreiche ideelle und natürlich auch kommerzielle Vermittlung zwischen den Künstlern und dem Publikum. Eine Fläche von genau 2,40 m x 2,40 m steht jedem Aussteller zur Verfügung, die es natürlich optimal auszunutzen gilt. Sowohl beim Forum im Frühjahr 2006, als auch bei der Messe im Herbst 2006 wurde schnell deutlich, welcher Künstler das Konzept verstanden und sich in seiner Arbeit auf die vorgegebenen räumlichen Bedingungen eingelassen hat. Denn das Quadrat ist nicht nur ein zugewiesener Platz, auf dem – wie z.B. auf einem Flohmarkt – eine Ware feil geboten wird.

Die Idee und ihre sie umgebende Architektur erzwingen geradezu eine künstlerische Arbeit, die eben dieser Situation antwortet. Einige beeindruckende Licht- und Rauminstallationen erwuchsen bereits aus diesem Verständnis für den Ort selbst.Im kommenden Monat wird der Schwerpunkt auf der Medienkunst, der Performance und der Installation liegen. Kunsthäuser, Kunst-Projekte, Vereine und engagierte Akteure aus dem Ruhrgebiet werden ihre Aktivitäten im Forum Kunstquadrate 07 vorstellen.

Parallel zur Ausstellung, werden erstmalig die Fototage stattfinden, in deren Rahmen sich interessierte Besucher auf einem fotografischen Spielplatz austoben dürfen. Eine Kreativ-Labor lädt zum fotografieren und zum experimentieren ein. Wer möchte, kann vier Stationen durchlaufen: Von der Hardware und der Software über den Proof bis zum so genannten Fine art print. Spannend werden die "Kunstquadrate 07" ganz sicher sein, denn die vergangenen Auflagen haben bewiesen, dass ein gutes Konzept auch gute und innovative Konzepte anzieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.