Tipp: Weltmusik in der Jahrhunderthalle

Am 1. September wird die Ruhrtriennale feierlich eröffnet. In diesem Jahr widmet sie sich den Mythen und Legenden des Mittelalters.

Zum vierten Mal gibt „Century of Song“ den Startschuss zu sechs Wochen voller Musik, Tanz und Theater im Rahmen der Ruhrtriennale.
An zwei Abenden treffen sich internationale Stars zu einem musikalischen Cross-Over, das afrikanische, arabische, indische und US-amerikanische Klangfarben mischt.

Als "faulsten Sänger der Welt" bezeichnet sich Dhafer Youssef in einem Interview auf laut.de. "Ich bin ein Muezzin…" so der Tunesier, der am 1. und 2. September die riesige Jahrhunderthalle bespielen wird. Seine arabische Kurzhalslaute, die Gout, ist in der Weltmusik ebenso bekannt, wie in der internationalen Jazz-Szene. 

Das vierte "Century of Song "kuratiert in diesem Jahr der Pianist und Arrangeur Mike Herting, der neben der indischen Sängerin R. A. Ramamani auch den aus Guinea stammenden Mory Kanté gewinnen konnte, gemeinsam mit Dhafer Youssef eine musikalische Weltreise anzutreten. Von Liedern ihrer eigenen Heimat aus werden sie zu denen ihrer "Mitspieler" reisen und sich schließlich vor den Großen des "Great American Songbook" verneigen. Billie Holiday und Nat ›King‹ Cole sind also mit von der Partie.

Century of Song – Stars der Weltmusik

Mory Kanté, Dhafer Youssef, R. A. Ramamani, Mike Herting and friends

Am Samstag, 1. September & Sonntag, 2. September um 20 Uhr in der Jahrhunderthalle in der Gahlensche Straße 15, 44793 Bochum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.