Stein auf Stein, Stein auf Stein…

Der Gründer und Herausgeber des Online-Magazins „Internet für Architekten“ sammelt für uns Filme aus dem Netz.

Auf der mehr oder weniger zielgerichteten Suche im Internet stoßen wir täglich auf so viel technischen und inhaltlichen Murks, dass wir befürchten müssen, er könnte uns sämtliche Hirnwindungen verstopfen. Hin und wieder aber bleiben wir länger als 30 Sekunden auf einer Seite hängen, denn sie entpuppt sich als wahrhaftige Goldgrube, die nicht nur das Auge erfreut, sondern auch die Wissbegier stillt und peppelt.

Der Berliner Webdesigner und Publizist Eric Sturm hat es tatsächlich geschafft, dass ich grob gemessene 20 Minuten sein Sammelalbum architekturvideo.de durchstöbert und in mich aufgesogen habe.

Hochglanz fotografiert von der besten Seite im besten Licht sehen wir die modernen Denkmäler und Ikonen der Baukunst oft genug. Das dachte sich wohl auch Sturm und begann Filme über Architektur aus dem Netz zu sammlen. Die Baustellen der Welt, die Wandlung von der Brache zum architektonischen Glanzstück und auch der Niedergang dokumentiert er in Form eines Sammelalbums, das regelmäßig aktualisiert und ergänzt wird.

Diese Seiten sind ein lohnenwertes Ziel, ebenso wie – das Thema ergänzend – das umfangreiche "Nachschlagewerk" Baukunst NRW.

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.