Wieder die Sache mit dem Buzz

Ich blogge über Dinge, die mich interessieren. Ich mache das in meiner Freizeit. Das Bloggen ist nur möglich, weil ich zur Arbeit mit dem Zug fahre, meine Familie und mein Arbeitgeber das Treiben tolerieren und ich deshalb Teile meines Urlaubs für meine Blogs verwenden kann.

Inzwischen ist das Bloggen sogar recht einträglich. Ich bleibe schon länger nicht mehr auf den Kosten für das Hosting, die technische Ausrüstung und sogar die eine oder andere „Dienstreise“ sitzen. Dank einiger Werbeeinnahmen ist das Ganze am Ende finanziell zwar ein Nullsummenspiel.

Doch der Spaß, den das Bloggen macht, ist es wert.

Screenshot BILDblog vom 31.10.2013

Screenshot BILDblog vom 31.10.2013

Zum Spaß gehört die Aufmerksamkeit. Denn nicht erst seit dem Deutschlandstart der „Huffington Post“ weiß ich, dass Aufmerksamkeit für Blogger eine Art Ersatzwährung ist. Vor sechs Jahren, als ich ernsthaft mit dem Bloggen begann, freute ich mich, wenn ich am Tag drei oder vier Besucher hatte.

Heute erreiche ich an guten Tagen auch mal mehr als 2.500 Besucher. Mit rund 80% begrüße ich den Großteil der Besucher in meinem Auto-Blog. Die anderen Blogs erreichen nicht so viele Besucher. Ich kann sie jedoch auch nicht mit der gleichen Regelmäßigkeit wie das Auto-Blog bedienen. Zeit ist am Ende eben doch ein knappes Gut.

Um die notwendige Aufmerksamkeit zu generieren, habe ich viel Arbeit investiert. Habe Mitstreiter gewonnen. Habe 1300ccm als Nachrichten-Quelle bei Google News etabliert. Dazu bediene ich selbstverständlich laufend die sozialen Medien.

Doch das ist – mehr oder minder – alles der Standard.

Richtig Spaß macht, wenn Außenstehende das Wirken würdigen. Mit meinem Artikel über das „Duell Mercedes gegen BMW im ZDF“ ist mir das auf völlig unerwartete Art und Weise gelungen.

Denn obwohl auch andere Auto-Blogger wie Benny Hiltscher von BIMMERTODAY, Mikhail Bievetskiy von NewCarz oder Jens Stratmann von rad-ab das Thema aufgegriffen haben, verlinkte mit dem BILDblog meinen Artikel. Das BILDblog ist inzwischen eines der führenden Medienblogs in Deutschland. Und besorgte mir mit dem Link völlig unerwartet ein paar gute Tage. Was mich sehr gefreut hat.

Kommentare sind geschlossen.