Tipp: Zwei Unbeugsame

Antigone setzt die Götter höher als das Gesetz, das der tyrannische König Kreon versucht mit eiserner Faust durchzusetzen. David Bösch hat das Drama um die unheilvolle Begegnung zweier Fanatiker auf die Bühne des Grillo-Theaters gebracht.

David Bösch ist wohl als Jung-Star der deutschen Theaterlandschaft zu bezeichnen. Shakespeares <>, den <>, Marivauxs „Streit“, <> von George Tabori hat schon vor seinem dreißigsten Lebensjahr auf die Bühne gewuchtet. Und das mit außerordentlichem Erfolg. 2006 erhielt er den Montblanc Young Directors Award der Salzburger Festspiele für seine Inszenierung des Shakespeare-Klassikers „“Viel Lärm um nichts“.

Nun ist Antigone dran. David Bösch inszeniert Sophokles’ großes Drama für das Grillo-Theater in Essen. Das Stück über Mut und das Einstehen für Ideale feiert am kommenden Freitag den 28.März 2008 Premiere. Sarah Viktoria Frick als Antigone steht im Konflikt zwischen dem weltlichen und dem Gesetz der Götter. Als sie ihren toten Bruder bestattet, ist sie bereit, ihre Liebe und ihr Leben zu opfern.  

Die Premiere ist bereits ausverkauft.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.