Die weihnachtlichen Blendgranaten

In einer Woche ist Weihnachten. Die dazu passende Dekorationseuphorie ist allerdings schon Ende September ausgebrochen, als der Backwarenmarkt die ersten Zimtsterne ausspuckte.

Auch in diesem Jahr kam Weihnachten wieder so plötzlich, dass kaum Zeit zur mentalen und vor allem dekorativen Vorbereitung blieb. Tatsächlich gibt es heute, am 16.Dezember, noch Kisten, Schachteln und Tüten aus denen Leuchtsternchen, Lichterketten und silbernes Lametta rufen:“Lasst uns endlich frei! Oder habt ihr Weihnachten verpennt!“ Es soll im Ruhrgebiet ja tatsächlich Menschen geben, die nicht dekorieren, sondern dekorieren lassen. Und das nur zu einem Zweck: Sie fotografieren die mit vielen Schweißperlen und noch mehr Starkstromkabeln verlegten Leuchtsensationen und schicken sie an ruhrmentar. Dem Einsender des besten Fotos ist kalorienreicher Gewinn sicher.

Wer bietet also das volle Programm? Die Rentiere im Garten? Den voll beleuchteten Nikolaus auf dem Dach? Die 47.000 bunten Lichter am kleinen Zechenhaus? Den blinkenden Wahnsinn in der 50er-Jahre-Siedlung? Je schriller desto doller.


Senden Sie uns ihr Foto vom weihnachtlichen Wettrüsten im und natürlich auch außerhalb des Ruhrgebiets! Das beste Bild wird mit einem Nikolaus aus feinschmelziger Schokolade erster Güte prämiert.

Unter redaktion@ruhrmentar.de nehmen wir Ihre Bilder entgegen. Das beste Bild und eine Auswahl der erhellensten Fotos wird am "Heiligen Abend" bei ruhrmentar präsentiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.